Nationales Bärgüf-JCI-Projekt

Die «Junior Chamber International», vertreten durch JCI Brig, bezieht sich mit ihrem an den Spendenverein «Bärgüf» gestellten Förderantrag auf ein nationales Event und sagt somit überregionale Aufmerksamkeit zu. Denn vom 2. bis 4. Oktober 2020 findet in Crans-Montana der Nationalkongress von JCI Schweiz statt, zu dem 700 bis 900 Gäste erwartet werden. Dafür hat man einen Verfügungsfond erbeten, mit dem wiederum innovative JCI-Projekte mit Bezug zur Krankheit Krebs gefördert werden sollen.

JCI wird «Bärgüf» zu einem zentralen Thema des Kongresses machen und aus diesem Anlass ein nationales Krebsprojekt initiieren, welches «Bärgüf» als mediale Plattform dient und den Kampf gegen Krebs schweizweit vorantreiben soll. Es ist vorgesehen, dass die einzelnen Sektionen von JCI in der Schweiz eigene Projekte entwickeln und dafür Unterstützungs-anträge einreichen können. Die Projekte müssen den Zusammenhang mit der Krankheit Krebs klar erkennen lassen. Eine entsprechende Kommission unter Beteiligung von «Bärgüf» wird dann die Projekte zeitnah beurteilen und am Anschluss über die Unterstützungs-würdigkeit entscheiden.

«Bärgüf» soll durch dieses Projekt eine grössere Sichtbarkeit auch ausserhalb des Kantons Wallis erhalten. Gleichzeitig setzt sich jeder JCI-Verein und somit auch jedes Mitglied mit dem Thema Krebsbekämpfung auseinander und gibt die Idee von «Bärgüf» an bislang nicht erreichte Zielgruppen weiter.

Ab Anfang Dezember 2019 können entsprechende JCI-Projekte eingereicht werden. 

Zurück

Unsere Hauptsponsoren