Weitere finanzielle Unterstützung zum Jubiläum der Krebsliga Wallis

Ganz nah für die Menschen da sein, die von der Diagnose Krebs betroffen sind – dieses Ziel verfolgen der Spendenverein «Bärgüf» und die Krebsliga Wallis gleichermassen. Während die Krebsliga Wallis betroffenen Krebskranken und deren Angehörigen in der schweren Zeit praktische Dienstleistungen wie den Transport mit dem Onko-Bus, aber auch Beratung und Unterstützung anbietet, schafft «Bärgüf» mit dem Spenden-Event eine Plattform, um Spendengelder für krebskranke Menschen zu generieren und nutzbringende Projekte zu fördern.
 

Zum 60-jährigen Bestehen der Krebsliga Wallis im Jahr 2019 hat der Spendenverein «Bärgüf» erneut eine Spende an deren Präsidenten Dr. Reinhard Zenhäusern sowie den Geschäftsführer Franck Moos übergeben. Der Betrag in Höhe von 100'000 Schweizer Franken dient dazu, Menschen aktiv, wirksam und auf ganz kurzen Wegen zu helfen, die sich in ihrer Not und Krankheit hilfesuchend an die Krebsliga Wallis wenden.

Allein im Wallis werden jeden Tag mehr als vier Personen mit der Diagnose Krebs konfrontiert. Für die Betroffenen und deren Angehörige ist dies ein gewaltiger Schock. Mehr als 566 Patienten und Patientinnen wandten sich 2018 an die Krebsliga Wallis und haben deren mittel- bis langfristige Dienste in Anspruch genommen, die unzähligen Telefonanrufe gar nicht mitgezählt. Die Erkrankung bedeutet aber oft auch auch für ganze Familien finanzielle Einbussen, sogar Not. Daraus erklärt sich, dass allein im letzten Jahr rund 175 Gesuche um finanzielle Unterstützung in Höhe von 153’000 Franken und 21 Hilfegesuche zugunsten erkrankter Kinder in Höhe von 16’000 Franken eingegangen sind.

Zurück

Unsere Hauptsponsoren