Wochenende für Eltern eines Survivors mit massiven Spätfolgen

Die Dachorganisation «Kinderkrebs Schweiz» möchte in der Schweiz öffentlich für das Thema Kinderkrebs sensibilisieren, wirkt koordinativ, unterstützend und ergänzend zu den heute von den Mitgliedsorganisationen bereits wahrgenommenen Aufgaben und kümmert sich intensiv um die Nachsorge von Survivors.

Der Preis des Überlebens einer Krebserkrankung ist oftmals sehr hoch und die Problematik der Spätfolgen beschäftigt auch die Eltern ein Leben lang sehr. Was heisst es, wenn dein Kind zwar geheilt ist, aber alles andere als gesund? Vielleicht hat es sogar durch die aggressiven Therapien eine Behinderung , die es ihm nicht ermöglicht, ein selbständiges Leben zu führen…

Eltern fühlen sich oft allein gelassen und wünschen sich fachliche Begleitung, das jetzt in einem Pilotprojekt in der Deutschschweiz angeboten wird. «Kinderkrebs Schweiz» hat für ein fachlich begleitetes Wochenende für Eltern, deren Kinder zum Teil nicht ohne elterliche Unterstützung selbstständig ihr Leben meistern können, einen Raum geschaffen. Eltern sollen gestützt und gestärkt werden, fachliche Informationen werden vermittelt und der Austausch und die Vernetzung für die Selbstfürsorge ermöglicht.

«Kinderkrebs Schweiz» hat den Spendenverein «Bärgüf» um finanzielle Unterstützung zur Durchführung dieses Wochenendes gebeten. Der Förderbeitrag wurde von «Bärgüf» für externe Referenten gutgesprochen, die den betroffenen Eltern fachliche Inputs geben können.

Zurück

Unsere Hauptsponsoren