Direkthilfe an Familien mit krebskrankem Kind

Ein krebskrankes Kind ist für eine Familie eine ganz besonders grosse Belastung – emotional wie auch organisatorisch.

Denn neben aller Sorge müssen die Kinder häufig zur Behandlung in das Inselspital Bern oder CHUV Lausanne kommen, was sehr zeitaufwendig und mit finanziellem Mehraufwand verbunden ist. Manche Familien bringt eine solche Situation in grosse Bedrängnis. 

Die Kinderkrebshilfe Schweiz hat daher einen Projektantrag an den Spendenverein «Bärgüf» gerichtet und bittet um Mittel zur Unterstützung derart betroffener Familien. Mit diesen Geldern möchte man besonders Reise- und Parkingkosten für Familien aus dem Wallis übernehmen, deren Kind im Inselspital oder CHUV behandelt wird. Die Kosten können dann via Eingabe bei der Sozialhilfe des Inselspitals eingereicht werden und die Kinderkrebshilfe Schweiz übernimmt die Kosten nach Prüfung der Anträge.

Zurück

Unsere Hauptsponsoren